Zurück vom Strand-Safari-Mix in Kenia ... mit Bildergalerie

Wie unserem Portfolio zu entnehmen ist, bieten wir aufgrund langjähriger Erfahrung auch Urlaubsreiserecherchen an, ganz gleich mit welchen Verkehrsmitteln, in welches Land, ob pauschal oder individuell. Für eigene Zwecke hatte ich im Frühjahr eine ca. zweiwöchige Afrika-Reise gesucht, für meine Mutter und mich. Unsere Kriterien waren: Direktflug ab Frankfurt, überschaubare Flugdauer, Hotel am Meer, mit tropischem Garten, breitem Strand, vorgelagertem Riff und mindestens Halbpension; großes Doppelzimmer mit direktem Meerblick, W-LAN, Klimaanlage, Kaffeezubereitung, Kühlschrank. Und, ganz wichtig: die Möglichkeit, an Safaris teilzunehmen, ohne vor Ort allzu weite Entfernungen zurücklegen zu müssen. Das alles in der "richtigen“ Jahreszeit, also weder in der Regenzeit noch in einem der besonders heißen oder teuren Monate.

Wir entschieden uns für Kenia und fanden im Online-Angebot der TUI eine für uns ideale Pauschalreise (im deutschen Herbst), bestehend aus Flügen, Transfers, Übernachtung und Verpflegung im Leisure Lodge Beach Resort südlich von Mombasa. Gratis Zug-zum-Flug-Tickets gab’s ebenso obendrauf wie einen ordentlichen Frühbucherrabatt.

 

Ein paar Wochen vor Reiseantritt sahen wir uns im Internet nach Safari-Anbietern um. Hier war unser Wunsch, zu zweit – also ohne weitere Gäste – unterwegs zu sein, in einem sicheren Kleinbus mit aufstellbarem Dach, mit einheimischem, englisch und deutsch sprechenden Fahrer, und möglichst abseits der Hauptrouten. Übernachten wollten wir lieber in einsam gelegenen Tented Camps oder kleinen Lodges, nicht in riesigen Anlagen, und auf jeden Fall innerhalb der Parks. Unsere Wahl fiel rasch auf zwei passende Angebote von Lady M Safaris: einen eintägigen Ausflug in die Shimba Hills (mit Sheldrick Waterfall) und eine 3-Tages-Safari (mit zwei Übernachtungen) in den beiden Parks Tsavo East und Tsavo West.

 

An einem Tag im September ging’s dann endlich los Richtung Mombasa, und in der ersten Oktoberwoche kamen wir wohlbehalten wieder in Maikammer an. Eine tolle Reise mit unvergesslichen Eindrücken, von der wir gern ein paar Bilder zeigen - Ergänzung folgt.

Text, Fotos: Barbara Späth.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thomas Helgerth (Mittwoch, 11 Oktober 2017 13:44)

    Sehr informativer Bericht mit prima Tipps und vor allem grandiosen Fotos, bei denen man eure Safari quasi miterlebt.
    Vielen Dank und weiter so.

  • #2

    Vitarex Tiernahrung, M. Klaßen (Donnerstag, 12 Oktober 2017 15:19)

    Tolle Reise, tolle Bilder. Das läd zum Reisen ein. Hätte mir auch gefallen. Werde neidisch...