Gelungene Doppelpremiere im Kirrweilerer Hinterwald am 1.9.2019

Am gestrigen Sonntag war es endlich soweit. Zum ersten Mal führten wir eine Gruppe auf der für die Ortsgemeinde Kirrweiler ausgearbeiteten Wanderroute durch den Hinterwald.

 

Start und Ende beim Forsthaus Breitenstein, dazwischen rund 15 kurvige Kilometer bergauf, bergab über abwechslungsreiche Wege und Pfade. Natürlich weder schweigsam noch am Stück, denn man hatte sich so allerlei zu erzählen, und an ausgesuchten Haltepunkten gab es Informationen für die Teilnehmer, etwa beim Kanzelfelsen zur Teilung der 5. Haingeraide oder bei der Hubertus-Jagdhütte zum Reh, dem „Wildtier des Jahres 2019“. Weitere Themen waren die Geschichte von Forsthaus, Helmbachweiher und Kuckucksbähnel, einschlägigen Rittersteinen und die eines zu Recht abgebauten Denkmals.

 

Am spannendsten aber geriet wohl die Besteigung des Kanzelkopfes, ziemlich genau entlang mehrerer Grenzsteine, von denen ein paar nicht mehr so ganz aufrecht standen und zwecks weiterer Gefahrenabwehr auffällige Markierungen trugen. Später, beim Auslaufen auf ebener Strecke, stellte sich mit einigem Pfiff und Dampf das Kuckucksbähnel ein, bevor Kaffee & Kuchen im Forsthaus lockten, dessen Parkplatz sich abschließend für einen spontanen Drohnenflug anbot.

 

Wir bedanken uns bei den Mitwanderern für ihr Interesse, für gute Gespräche in entspannter Atmosphäre, und natürlich beim Kirrweilerer Bürgermeister Rolf Metzger für Gesellschaft und ergänzende Erläuterungen. Dieser wie auch alle anderen Teilnehmer kamen im Übrigen, kaum saßen sie einmal hübsch aufgereiht zusammen pausierend auf einem Baumstamm, in den überraschenden Genuss der zweiten Premiere an diesem Tag - einer Kostprobe „Kirr Royal“.

Wer sich speziell für den Kirrweilerer Hinterwald interessiert, findet hier und hier weitere Informationen in Text und Bild. In 2020 gibt es voraussichtlich weitere geführte Touren zu fixen Terminen (je nach Abstimmung mit der Ortsgemeinde, die im Herbst ansteht). Kleingruppen können uns natürlich auch individuell zu ihrem Wunschtermin als Wanderführer anfragen. Wanderer, die lieber privat mit Smartphone und GPS unterwegs sind, finden den gpx-Trail demnächst auf der Kirrweilerer Webseite (Link, Download).

 

Die nächste geführte Vorderwald-Rundwanderung (8 km) findet statt am 15. September. Infos dazu im i-punkt Kirrweiler oder bei uns im Blog (einfach ein bisschen scrollen).

 

Sollte es in den nächsten Wochen ausgiebig regnen, so stehen auch die Chancen für unsere geführte Pilzwanderung gut (Ende September oder Anfang Oktober, je nach Pilzaufkommen). Aktuelle Informationen folgen.

 

Text, Fotos: Barbara Späth.

Kommentare: 2
  • #2

    Rudolf (Sonntag, 08 September 2019 22:25)

    Es war eine richtig schöne Wanderung. Das Wetter stimmte, die Gruppe harmonierte, die Führung war professionell und die Natur einfach herrlich.

  • #1

    Christine Rudolphine (Dienstag, 03 September 2019 11:15)

    Das klingt super. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte! Und die Vorderwald-Tour schon mit euch gelaufen bin! Aber demnächst gibt es ja vielleicht noch die Pilz-Variante.