Do-it-yourself: Gemüse im Kleinformat

Paprika, Knoblauch, Tomate, Karotte, Zwiebel, Zucchini. Foto: Michael Fritsche.
Paprika, Knoblauch, Tomate, Karotte, Zwiebel, Zucchini. Foto: Michael Fritsche.

Michael ist Naturwissenschaftler und Spezialist fürs Selbermachen. Er ist neugierig, und es reizt ihn, zu experimentieren oder Techniken auszuprobieren, von denen er irgendwo gelesen hat. Neulich hatte er ein paar Pfund Gemüse übrig, zum Wegwerfen zu schade, zum Essen zu viel.

 

Das Gemüse in kleine Stückchen schneiden oder raspeln - und dann trocknen, idealerweise in einem Dörrautomat (wie man ihn auch für die Herstellung von Apfelringen oder das Trocknen von Pilzen benutzt), bei circa 70 Grad; ein Backofen tut's natürlich auch. Das Ergebnis: Geschmacksintensive, farbenprächtige, gesunde Knabbereien, die überdies - in gehäckseltem Zustand - ideal als DIY-Würzmittel bzw. - gemischt - als gekörnte Gemüsebrühe brauchbar sind.

 

Text: Barbara Späth.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0